Herzlich willkommen auf der Homepage der
HOLLABRUNNER RUNDE

zur Stammdateneingabe


Gedenkmesse für die Verstorbenen

Mo, 12. November 2018, 18:00 Uhr

Requiem für die Verstorbenen der Hollabrunner Runde in der
Kirche des Wiener Priesterseminars,
Boltzmanngasse 7-9, 1090 Wien.
www.wiener-priesterseminar.at

Zelebrant: Mag. Markus MUTH (1990), Subregens

Anschließend gemütliches Beisammensein im Ristorante Francesco, Währingerstraße 66, 1090 Wien.
www.ristorante-francesco.at

 



Neuer Vorstand

Bei der Generalversammlung am 19. März 2018 wurde der Vorstand der Hollabrunner Runde neu gewählt:

Vorsitzende:
Mag. Dr. Judith LOY-MATIEGOWSKY (1981)

Vorsitzende-Stellvertreter:
Mag. Thomas PRIESTER (1994)

Schriftführerin:
MMag. Daniela STAMPFL-WALCH, MIM (1991)

Kassier:
Ing. Hannes SCHÖLLAUF (1966)

Rechnungsprüfer:
Dr. Manfred DAFERT (1961) und
OStR Mag. Jakob SCHWEINBERGER (1962)



Lieber Franz, vielen Dank!

Bei der Generalversammlung am 19. März 2018 wurde der Vorstand der Hollabrunner Runde neu gewählt:

HR DI Dr. Franz SURBÖCK (1968) legte nach 23 Jahren aktivster Mitarbeit seine Funktion als Vorsitzender zurück. Er verantwortete
in den vergangenen Jahrzehnten unterschiedliche Wirkungsbereiche: Organisationsreferent, Kassier, Vorsitzenderstellvertreter und ab 2009 Vorsitzender.
Nun, so Franz Surböck in seiner Verabschiedung, sei er in der glücklichen „Funktion“ des vierfachen Großvaters, ein persönlicher und zeitlicher Anspruch, der ihn dazu bewogen habe, sich aus den ausführenden und leitenden Aktivitäten des Vereines zurückzuziehen.

Unter seiner Vorstandsführung wurde in Zusammenarbeit mit den Vorstandsmitgliedern Bewährtes fortgeführt sowie wirkungsvolle neue Akzente gesetzt:
Inhaltliche und gestalterische Erweiterungen in den Mitteilungen;
die Einführung der Absolvententreffen als Veranstaltungsreihe, welche mit großem Interesse von den Kollegen und Kolleginnen angenommen wird;
redaktionelle und konzeptionelle Mitwirkung an den Feiern „150 Jahre Gymnasium“ durch Mitarbeit an der Festschrift und einem historischen Rückblick der Schul- und Vereinsaktivitäten in einer Ausstellung;
Aktualisierungen des Mitgliederverzeichnisses;
Intensivierung des Kontaktes zur Schule, unter anderem die Einbindung der künftigen MaturantInnen durch persönliche Information über Aktivitäten und Ziele der Hollabrunner Runde;
Organisation der traditionellen Seelenmesse für verstorbene KollegInnen und des Herbstausfluges.

Lieber Koll. Franz Surböck, als deine Nachfolgerin danke ich dir im Namen des Vereines für dein unermüdliches Engagement, das neben der Aufbringung enormer zeitlicher Ressourcen auch deine Grundsätzlichkeit sowie deinen Pragmatismus für die Ziele des Vereines ausmachte.

Die Vorstandsarbeit hat von dir als kritischer Diskussionspartner, wertschätzender und unterstützender Kollege, offen und begeisterungsfähig für Neues, vehement in der Fortsetzung von Etabliertem, stets profitiert. Deine Bemühungen ermöglichten die
Fortführung des handlungsleitenden Gedankens der Hollabrunner Runde, Absolvent/innen zusammenzuführen und den Kontakt
zur Schule aufrecht zu halten. Danke!



Festschrift
„150 Jahre BG und BRG Hollabrunn”

Erhältlich in der Kanzlei des Gymnasiums.
Bestellung der Festschrift mit Postversand möglich!

Mail: brigitte.aigner@bghollabrunn.ac.at
Tel.: 02952 / 26 28



Rückblick

 


Absolvententreffen

Dienstag, 16. Okt. 2018, 16 Uhr

„Creating perfect places“
Führung durch die Siemens City Vienna

1210 Wien, Siemensstraße 90

Die Unternehmenszentrale von Siemens Österreich ist ein lebendiger Campus zum Forschen und Arbeiten mit viel Raum für Begegnung. Nachhaltige Bauweise, umweltfreundliche Gebäudetechnik und viel Grünraum machen die Siemens City im Norden Wiens zu einem echten Green Building, durch das uns Kollege Mag. Franz LINDMAIER (1984) führte.

Mag. Franz LINDMAIER (1984) studierte Betriebswirtschaft und
arbeitet seit 26 Jahren bei Siemens. Seit zwei Jahren ist er kaufmännischer Geschäftsführer der Siemens Personaldienstleistungen GmbH.

Das abschließende get-together in der Espresso Bar vor Ort bot die Möglichkeit für persönliche Gespräche und Informationsaustausch.

 

 


HERBSTAUSFLUG

Sonntag, 16. September 2018

Begegnung mit Haydn und Esterhazy in Eisenstadt

Programm:

07:30 Bus ab Hollabrunn Kirchenplatz
08:15 Bus ab Wien Börse
09:15 allgemeiner Treffpunkt: Bergkirche Eisenstadt mit kurzem „Dach“-Spaziergang am Kalvarienberg

10:15 Gelegenheit zum Gottesdienst mit Aufführung der Harmoniemesse von J. Haydn, Chor der Bergkirche, Haydnorchester Eisenstadt (90 min)

12:30 Mittagessen im Restaurant Henrici, anschl. Besichtigung Schloss Esterhazy, geführter Spaziergang durch die Stadt, Ausklang beim Heurigen

18:30 Rückfahrt nach Wien und Hollabrunn

Sehr herzlich bedanken wir uns bei Kollege OStR Mag. Adalbert FUCHS (1967) für die Planung und Organisation dieses Ausflugs!

 


Absolvententreffen

Montag, 19. März 2018, 18:00 Uhr

Leopold Museum, Museumsplatz 1, 1070 Wien, www.leopoldmuseum.org

Mag. Dr. Alfred FEHRINGER (1984) Provenienzforschung im Leopold-Museum.

Wie jedes andere renommierte Museum untersucht natürlich auch das Leopold-Museum Geschichte der Herkunft (Provenienz) aller Kunstwerke in seinem Bestand.

In einem geführten Rundgang durch die Dauerausstellung des Museums wurde anhand ausgewählter Werke der klassischen Moderne die Entstehung der Sammlung, wesentliche Fragestellungen der Provenienzforschung sowie exemplarisch auch die entsprechenden Ergebnisse dieser Forschungen präsentiert.

 



Gedenkmesse für die Verstorbenen

Mo, 13. November 2017, 18:00 Uhr

Requiem für die Verstorbenen der Hollabrunner Runde in der
Kirche Maria am Gestade, Wien 1., Salvatorgasse 12

Zelebrant: Prälat Franz MANTLER (1960)

anschl. gemeinsames Abendessen im Restaurant Stopfer, Wien 1., Rudolfsplatz 4,
www.gastwirtschaft-stopfer.at

 

 



HERBSTAUSFLUG

Sonntag, 17. September 2017

300 Jahre Maria Theresia: Sonderausstellungen in Schloss Hof und Schloss Niederweiden

Programm:

07:00 Bus-ab Hollabrunn Kirchenplatz
07:45 Bus-ab Wien Börse
09:00 Gelegenheit zum Sonntagsgottesdienst mit Koll. Msgr. Mag. Helmut SCHÜLLER (1971) in Probstdorf
11:00 Besichtigung der Sonderausstellung „Bündnisse und Feindschaften“ in Schloss Hof
12:30 Mittagessen
15:00 Besichtigung der Sonderausstellung „Modernisierung und Reformen“ in Schloss Niederweiden
16:30 Ausklang bei einem Heurigen
18:30 Rückfahrt nach Wien und Hollabrunn

 


ABSOLVENT/INNENTREFFEN

Dienstag, 25. April 2017, 17:30 Uhr

Führung durch die neue ÖAMTC-Zentrale in Erdberg

Der spektakuläre Bau in Wien Erdberg wurde erst im November eröffnet.

Mag. iur. Martin HOFFER (1983), Organisatorischer Leiter der rechtsdienstlichen und juristischen Interessensvertretung
im ÖAMTC, führte uns durch das architektonisch äußerst interessante Gebäude und erzählte uns im Anschluss Inhaltliches über Verkehrskonsumentenrechte, deren Erneuerungen und Zustandekommen.

Anschließend gemütliches Zusammensitzen im „MARX bier und mehr“ bar restaurant lounge, Franzosengraben 3, Wien 3.

 


ABSOLVENT/INNENTREFFEN

Samstag, 18. Feber 2017, 15:00 Uhr

"BILDER FÜR DIE OHREN"

Führung durch das ORF Funkhaus und Einblicke in den Alltag des Radiomachens mit Mag. Judith HOFFMANN (2002) und
Kerstin TRETINA BA (2007)

Ö1gehört nicht nur gehört, es gehört auch gesehen und erlebt. Unter dem Motto „Bilder für die Ohren“ war dazu beim AbsolventInnentreffen am 18. Feber im ORFFunkhaus umfassend Gelegenheit. Mehr als 40 AbsolventInnen und Gäste tauchten zunächst bei einer Führung durch das 1935 nach den Plänen von Clemens Holzmeister errichtete Gebäude in die spannende Geschichte von Radio in Österreich ein, erlebten die perfekte Akustik in den Aufnahmestudios und im großen Sendesaal und konnten der Programmregisseurin bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen.

Anschließend vermittelten die Kolleginnen Mag. Judith HOFFMANN (2002) und Kerstin TRETINA, B.A. (2007) praktische Einblicke in ihre Tätigkeitsbereiche in der Kulturredaktion bzw. in der Abteilung „Religionen und Ethik“.

Die dabei spontan entstandene und von Koll. Tretina fertiggestellte
Reportage kann man > hier nachhören.

> Reportage zum "Nachhören"

Mag. Judith Hoffmann (2002) studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und Spanisch an der Universität Wien.
Seit 2009 arbeitet sie in der Ö1 Redaktion „Aktuelle Kultur“.

Kerstin Tretina BA (2007) studierte Journalismus (FH Wien) und Religionswissenschaft (Uni Wien) und ist seit 2015 beim ORF
in der Radio-Abteilung „Religionen und Ethik“ angestellt. 2015 wurde sie als eine der„besten 30 Journalistinnen und Journalisten unter 30 Jahren in Österreich“ ausgezeichnet.


Buchtipps  
 

In dieser Ruprik stellen wir neue, von KollegInnen verfasse Bücher vor.

Karin Domany, Johann HISCH (1965) (Hrg.):
Der Stephansdom. Orientierung und Symbolik.

2010. Wiener Dom-Verlag, www.domverlag.at, 304 S.; Hardcover, mit 120 Abb., ISBN: 978-3-85351-216-6, € 25,90

Werner Ertel*), Fritz Giglinger:
Lieber Bruder Jesus. Auch ein Jesus-Buch.

2011. Verlag Michael Hans SALVESBERGER (1967), Edition Neue Wege, www.edition-weinviertel.at, 365 Seiten, Hardcover, mit 33 Bildern, € 19,80

» weiterlesen



weitere Berichte im Archiv

 

Für Anregungen und Verbesserungsvorschläge
sind wir sehr dankbar!