Neues aus Thale

Von 3. bis 8. April besuchte die 5A unsere Partnerschule in Thale (D, Sachsen-Anhalt)

 

Projekttagebuch:

03.04.16
Nach langer, aber problemloser Anreise und kurzem Zwischenstopp in Prag, sind wir gut in Thale angekommen. Die Gastschüler empfangen uns mit ihren Eltern vor der Schule und begrüßen uns sehr herzlich. Unsere Schüler und Schülerinnen freuten sich ihre Gastgeber persönlich kennen zu lernen. Nach einer kurzen Begrüßung geht es nach Hause in die jeweilige Familie.

04.04.16
Nach einigen organisatorischen Instruktionen eröffnet um 08:30 Uhr Frau Direktor Hesse im Festsaal – im Rahmen einer kleinen Feier – die Projektwoche. Danach beginnen die einzelnen Gruppen mit der Projektarbeit, die heuer unter dem Motto „Unter dem Wasser“ steht.
Nach der anstrengenden Arbeit steht am Nachmittag der Besuch der Teufelsmauer, der schönen mittelalterlichen Stadt Quedlingburg und Bowling auf dem Programm. Der Tag klingt mit einem sehr gelungenen Discoabend aus.

05.04.16
Der heutige Tag ist der Stadt Leipzig ("Leipsch", wie der gebürtige Leipziger sagen würde) gewidmet. Wir besuchen das Panometer mit der Ausstellung des "Great Barrier Reef" von Yadegar Asisi, das Völkerschlachtdenkmal und erkunden die Innenstadt von Leipzig, indem wir eine Rätsel-Ralley unternehmen.

06.04.16
Um die morgige Präsentation gut vorzubereiten, steht heute ein intensiver Arbeitstag bis 17.00 auf dem Programm.

Nach getaner Arbeit geht es direkt von der Schule noch ins Bau-Spielhaus, zur  größten  Indoor-Spielwelt im Harz. Dort können wir uns auf Riesenrutschen, Kletterbergen und Trampolinanlagen richtig auspowern.

07.04.16

Heute ist es also soweit -  es ist Präsentationsabend!  Schon morgens  beginnen die Proben der einzelnen Projektgruppen, später gibt es eine erste „Zusammenschau“ aller Gruppen. Schließlich sollen alle Beiträge in eine Geschichte verpackt werden! Nachmittags ist noch kurz Zeit, um die Texte noch ein wenig besser zu lernen und um 19 Uhr geht es los. Die Eltern, Lehrer und wir sind schon sehr gespannt, die Show beginnt…   
Nach einer einstündigen, aufregenden Fahrt mit dem  U-Boot “ Yellow- submarine“ durch die Tiefen des Meeres  freuen sich alle über einen sehr gelungenen Abend. Wir erfreuen uns an dem köstlichen Buffet, das die Gasteltern vorbereitet haben.

08.04.16

In diesen wenigen Tagen sind wir mit unseren Gastschülern sehr „zusammengewachsen“. Das Abschiednehmen morgens vor der Schule fällt allen sehr schwer.  Selbst während der Busfahrt sind viele von uns mit unseren neu gewonnenen Freunden noch per Smartphone in Verbindung! Immer wieder taucht die Frage auf: „Können wir nicht doch vielleicht umkehren?“
Doch es ist kein langer Abschied, denn bald dürfen wir unsere Freunde in Hollabrunn begrüßen- und  darauf freuen wir uns schon sehr!