Advent am Gymnasium

5. Dezember 2014

 

Der bereits traditionelle Advent am Gymnasium hat auch dieses Jahr wieder viele Besucher in die weihnachtlich geschmückte Schule gelockt. Nach der offiziellen Eröffnung durch Direktorin Mag. Jutta Kadletz und den Eltern-Lehrer-Schüler-Chor bummelten die meisten zunächst einmal durch die Gänge und genossen den Duft von Keksen, die Kinder selbst herstellten, und den Anblick der wunderschönen Krippen, die von Schülern und Schülerinnen im Werkunterricht gebaut worden waren. Nun musste man im Programm das Interessanteste auswählen. Es war einfach nicht möglich,  alles zu sehen, denn viele Theateraufführungen fanden gleichzeitig statt. Besonders aktive Kinder, die bei mehreren Aktionen mitwirkten,  kamen dadurch ganz schön in Stress. Doch alle Vorstellungen waren sehr gut besucht, worüber sich vor allem die jungen Künstler freuten. Auch die Workshops, in denen Kinder Weihnachtsschmuck bastelten oder Nikoläuse verzierten, fanden Anklang. Die Qual der Wahl hatten die Besucher allerdings wieder, als sie Hunger bekamen. Sollten Sie ins Café am Nordpol gehen, Cupcakes oder Waffeln essen oder doch lieber ein Glas Wein trinken und ein belegtes Brötchen essen? Auch der Stand des Elternvereins, bei dem es wie jedes Jahr – dank vieler fleißiger Mütter und Väter - köstliche Kuchen und Torten gab, erfreute sich großer Beliebtheit. Geschmeckt hat es jedenfalls überall und als dann noch das Turmblasen erklang, war die Adventstimmung perfekt. Am Ende waren sich alle einig, dass Eltern, Lehrer und Schüler gemeinsam ein wunderschönes Fest organisiert hatten.