In Linz beginnt´s!

Naturwissenschaftliche Projekttage der Klassen 5A und 5C in Linz.

Linz ist für die Voestalpine bekannt, dass es hier aber mehr zu erfahren und kennenlernen gibt, sahen die 5 AC vom 02. – 05.05.22

Mit ihren Klassenvorständen Mag. Irene Rubin und Mag. Christian Eichhorn stellten sie im OpenLAB einen Tatort sicher und begaben sich auf der Tätersuche, oder erstellten vor und hinter der Kamera eine TV-Diskussion im DORFTV Lab

Den größten Dom Österreichs, den Mariendom, in der Nacht mit Taschenlampen bis hinauf aufs Dach zu entdecken, war ein besonderer Reiz.

Was sagen Graffitis aus, worum geht es dabei, wie funktioniert das und darf ich das auch? Diese Fragen beantwortete die Führung durchs Mural Habor und man kann sehen, dass einige begabte Sprayer unter uns sind.

Der Klassiker Voestalpine muss dabei sein, wobei hier der Höhepunkt sicher der „Abstich“ war, und zu sehen, wie das flüssige Eisen herausschoss.

Der nach zwei Jahren wieder veranstaltete Urfahraner Jahrmarkt war auch ein Magnet, dem wir nicht widerstehen konnten.

Der Tag im ARS ELECTRONICA CENTER erweiterte die Vorstellung, was technisch alles möglich ist. Von der Programmierung von Musikstücken, totaler Überwachung, Messung von Hirnströmen, unterschiedlichster Möglichkeiten der Ernährung bis hin zur Klimakrise, deren Auswirkungen und erwarteten Folgen in den nächsten Jahren. Spektakulär war auch der Deep Space Flug in 8K.

Ein Besuch im Cineplexx Linz durfte auch nicht fehlen.

Die Stadtrallye durch Linz, mit der Lösung von verschiedenen Aufgaben und einem lustigen Abschluss stellte das Ende der Projekttage dar und wir traten müde, jedoch mit vielen Erfahrungen reicher die Heimreise an. 

Mag. Christian Eichhorn