Kennenlerntage der 1 A-NeW-Klasse im Thayatal

Der Oktober kann im Waldviertel schon recht kühl sein, doch wenn Englein reisen, dann wird es bekanntlich schön. Und die 1 A muss aus sehr vielen Engeln bestehen, denn die beiden Tage im Thayatal waren warm und sonnig. Und deshalb machte das Kennenlernen noch mehr Spaß. Zunächst ging es mit einer Rangerin in den Nationalpark Thayatal, wo die Schüler*innen viel über Nationalparks allgemein und das Thayatal im Besonderen, aber auch über sich selbst und ihre Mitschüler*innen erfuhren. Gemeinsam mussten da Häuser aus Baumstämmen gebaut werden, bei denen sich die Kreativität der Kinder zeigte. Während die einen Wert auf einen Wintergarten legten, wollten die anderen vor allem bequeme Sitzmöglichkeiten im Inneren der Hütte haben, und die dritte Gruppe gestaltete eine gemütliche Feuerstelle vor dem Tipi.  Es wurde gemeinsam gespielt, gegessen, getrunken und gelacht, und so vergingen die 8 Stunden im Nu. Danach brachte uns der Bus nach Raabs, wo wir im Jugendhotel Waldviertel eincheckten. Nach einem hervorragenden Abendessen gab es für viele dann den Höhepunkt der beiden Tage, nämlich eine Stunde Kegeln. Der Kampf der Geschlechter war äußerst spannend, denn Mädchen und Buben lagen meist Kopf an Kopf. Doch letztendlich gewannen die Mädchen, und das natürlich ohne zu schummeln. Am Dienstag gab es noch einen gemütlichen Spaziergang zur Burg und ins Zentrum von Raabs und bevor es wieder nach Hollabrunn ging, eine lustige Stunde am Spielplatz des Hotels und ein köstliches Mittagessen. Jetzt kennen die Schüler*innen einander besser als vor den Kennenlerntagen und so macht der Schulalltag sicher noch mehr Spaß.

Mag. Gabriele Eiserle
Mag. Christoph Puschnik