In die Welt der Bücher eintauchen

Unsere Klassen 2A/B, 2A/C, 2B/D und 3A hatten in Bildnerischer Erziehung bei Frau Mag. Gahleitner und im Werkunterricht bei Frau MMag. Gerda Prantl in den letzten Wochen den Arbeitsauftrag sich mit dem Thema Buch auseinander zu setzen.

Zum Einen in Form eines künstlerischen Tagebuches, das, mit den darin entstandenen Werken, Teil ihrer ganz persönlichen Erinnerungskultur mit hohem künstlerischem Anspruch darstellt. Zum Anderen laden mehrteilige Tunnelbücher – von Louis Daguerre im 19. Jahrhundert erfundenen Dioramen nicht unähnlich – dazu ein, in aneinander geschichtete Szenenbilder einzutauchen. Je nach Rückseite können diese Tunnelbücher von hinten beleuchtet werden, sodass dies noch besser gelingt, schließlich bedeutet Diorama ja auch so viel wie „hindurchsehen, durchschimmern“. Auch gehäkelte Lesezeichen erinnern daran, dass man während des Lockdowns ganz bequem die Bücherreise von zu Hause aus antreten kann. Auch im Lockdown lässt sich die Welt durch eine bunte, kreative Lupe betrachten! 

Mag. Lea Gahleitner

MMag. Gerda Prantl