Gold für Viola Weidmann

Der erste Platz in der Kategorie „vierjähriges Latein“ beim NÖ Fremdsprachenwettbewerb geht 2020 an das BG/BRG Hollabrunn.

Der Tradition des BG/BRG Hollabrunn entsprechend, nahmen auch heuer zwei Schülerinnen – Viola Weidmann 7B und Annika Muckenhuber 7A – am 34. NÖ Fremdsprachenwettbewerb in St. Pölten teil. Dem Wettbewerb stellen sich jährlich rund 300 SchülerInnen aus AHS, BHS, NMS und Berufsschulen, um ihr Können in den modernen Fremdsprachen Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Russisch und Deutsch als Fremdsprache, aber auch in den klassischen Sprachen Griechisch und Latein unter Beweis zu stellen.

Bei dieser „Fremdsprachenlandesolympiade“ im Rahmen der Begabtenförderung galt es für die 32 LateinerInnen, sowohl schriftlich als auch mündlich eine Passage aus dem neulateinischen Roman „Niels Klims unterirdische Reise“ des norwegisch-dänischen Philosophen und Schriftstellers Ludvig Holberg (1684-1754) kunstgerecht in modernes Deutsch zu übertragen und zusätzlich verschiedene Arbeitsaufgaben zu lösen. Um die Mittagszeit, gerade rechtzeitig in der Latein-Stunde, erhielten die KlassenkollegInnen die Kurznachricht, dass Viola ins Finale aufgestiegen ist. Am späten Nachmittag kam dann die Nachricht „Ich bin Erste geworden und morgen um 16:00 ist die Siegerehrung.“

Zur Siegerehrung im Bundesschulzentrum St. Pölten wurde Viola Weidmann von ihren Eltern begleitet. Die Verleihung der Urkunde erfolgte durch Bildungsdirektor HR Mag. Johannes Heuras und LAbg Martin Michalitsch. Von der EVN wurde der 1. Preis mit einer Prämie von 400 Euro dotiert. In seiner Rede zur Begabtenförderung in Niederösterreich wies Heuras auf ein Paradoxon hin, das die moderne Gehirnforschung entdeckt hat: übertragen auf eine Computerfestplatte bedeute dies, „je mehr du auf der Festplatte speicherst, desto mehr Platz ist zur Verfügung!“

In ihrer Klasse wurde die Siegerin mit einem „Gratulamur, cara Viola!“ empfangen. Herzliche Glückwünsche zu dieser großartigen Leistung überbrachten auch Dir. Mag. Jutta Kadletz, Klassenvorstand Mag. Gabriele Eiserle und Violas Latein-Lehrer Mag. Robert Berger.