Neugier erweckt Wissen: 1A im Epizentrum

Am 4. 4. 2013 unternahm die 1A im Rahmen ihres Jahreszeiten-Projekts mit ihrer GWK-Lehrerin Mag. Grum und ihrem Klassenvorstand Mag. Semmelmayer eine Exkursion nach Wien. Sie besuchten die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik auf der Hohen Warte und das Naturhistorische Museum.
In einem Vortrag erfuhren die SchülerInnen über Aufgaben und Tätigkeiten des meteorologischen und geophysikalischen Dienstes. Anschließend konnten im Freigelände die verschiedenen meteorologischen Messstationen besichtigt werden.
Besonderen Spaß machte den SchülerInnen, durch Trampeln und Hüpfen ein „Erdbeben“ auszulösen, dessen Stärke von einem Live-Seismographen aufgezeichnet wurde.
Unser Thema im Naturhistorischen Museum war „Klima im Wandel – Leben im Wandel“. Hier erfuhren die SchülerInnen, welche Faktoren und Prozesse  Klimaschwankungen der Vergangenheit verursachten. In einem Rundgang durch die geologisch-paläontologischen Räume konnten einige Klimazeugen der geologischen Vergangenheit besichtigt werden. Besonders beeindruckend war eine Austernbank (Fundstelle Teiritzberg bei Korneuburg) aus einer Zeit, als Österreich noch subtropisches Klima und ein Meer hatte.

Mag. Silvia Grum