Vampir-Lesenacht der 1A-NEW-Klasse

Endlich war es so weit – die Lesenacht der 1A stand bevor. Am 3.Juni, pünktlich um 18 Uhr, (manche auch schon viel früher) kamen die Schüler und Schülerinnen in die Schule, um in der Bibliothek eine gruselige „Vampir-Lesenacht“ zu verbringen.

Die Kinder staunten nicht schlecht, als sie erkannten, dass sich ihre Englischlehrerin, Mag. Nicole Trauner, und ihre Deutschlehrerin, Mag. Irmgard Zimmermann, in Vampire verwandelt hatten. Natürlich mussten auch die SchülerInnen noch mit roter und schwarzer Schminke zu Gehilfen von Graf Dracula gemacht werden.

Nachdem sich die Vampire ihre Schlafstätten in der Bibliothek eingerichtet hatten und „Vampirblut“ getrunken hatten, wurde im Schulhof das Spiel „Vampir und Vampirjäger“ gespielt, bei dem jedes Mal die Vampire gewannen. Danach wurde der Hunger mit Pizza (natürlich ohne Knoblauch – das vertragen Vampire ja bekanntlich nicht) gestillt.

Nun wurden in der Bibliothek Ausschnitte aus dem Roman „Graf Dracula“ vorgelesen und anschließend durften die Kinder einander gruselige Geschichten erzählen oder Gruselgeschichten lesen.

Als es schließlich dunkel genug war, konnten die SchülerInnen endlich mit der Vampir – Leserallye beginnen. Dabei mussten sie einen Lückentext ausfüllen, wobei sie die überall im gespenstisch finsteren Schulhaus verteilten Informationen finden mussten. Dabei wurden alle, auch wir Lehrerinnen, oft von furchtbaren Lauten erschreckt.

Nach dem abschließenden Film wurden auch die letzten „Geister“ wirklich müde und alle krochen in ihre Schlafsäcke.

Nach dem gemütlichen Frühstück am nächsten Morgen waren sich alle einig, dass diese Nacht in der Schule ein wirklich schauderhaft schönes Erlebnis war.

Mag. Irmgard Zimmermann