Exkursion in die UNO-City Wien

Am 6.Juni besuchten die Klassen 4A, 4B,4C, und 4D den Sitz der UNO (United Nations Organication) in Wien. Dorthin gelangten sie mit dem Zug und der U-Bahn. Aufgeteilt in vier Gruppen erkundeten sie, mit aus verschiedenen Ländern kommenden Guides die UNO-City. Zuerst bestaunten sie die Flaggen aller 193 UNO-Mitgliedsstaaten, die im Alphabet angeordnet im Zentrum des Gebäudekomplexes standen. Nach einer kurzen Einführung in die Gründung der Vereinten Nationen und deren Zielen betraten sie das beeindruckende Gebäude. Nach dem Ansehen eines Modells des Gebäudes stiegen die Schüler einige Stockwerke hinauf in die Räumlichkeiten der Journalisten mit Blick auf den größten Versammlungssaal der UNO-City. In diesem finden jährlich Vollversammlungen statt. Ein weiteres Highlight war das Besichtigen des großen, kreisförmigen Gebäudes im Zentrum. Diese verbindet alle anderen Bauwerke miteinander und dient sowohl als Pausenraum als auch als Chance zum Knüpfen sozialer Kontakte mit Personen aus anderen Ländern. Weiters finden täglich kleine Veranstaltungen oder Ausstellungen, die von den einzelnen Mitgliedstaaten organisiert werden, statt. Am Tag unseres Besuches übernahm Russland diese Aufgabe. Beeindruckend war vor allem die Geräuschkulisse dieses besonderen Ortes. In wenigen Räumen hört man so viele unterschiedliche Sprachen gleichzeitig. Interessante Informationen erfuhren die Schüler und Schülerinnen auch durch einen kurzen Film über die Ziele der UNO. Danach besichtigten die Jugendlichen ein Flüchtlingszelt, welches für 5 Personen geeignet ist. Zuletzt konnten sie eigene Ideen bei einer kurzen Präsentation zu Wort bringen. Alles in allem war es ein lehrreicher Ausflug in das Herz der Vereinten Nationen.

Emma Hohenauer, Helene Eiserle, 4A