Exkursion der 1A NeW-Klasse in Wien

Besuch der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik auf der Hohe Warte und des Naturhistorischen Museums

Am 20.2.2019 verbrachten die SchülerInnen der 1A im Rahmen ihres Jahreszeitenprojektes einen informativen Exkursionstag in Wien. Auf dem Programm stand ein Besuch der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik auf der Hohe Warte und des Naturhistorischen Museums.

Es gab nicht nur viele Infos rund um Wetter, Klima und Erdbeben, sondern im Messgarten der ZAMG konnten auch sämtliche Messgeräte besichtigt werden. Die SchülerInnen führten auch selbst Messungen durch, wie etwa Strahlungsmessungen und Bodentemperaturmessungen. In der Abteilung Geophysik konnte durch Hüpfen ein „Erdbeben“ ausgelöst und die Registrierung der Erschütterung am Seismograph abgelesen werden.

Im Naturhistorischen Museum wurde im Zuge einer Aktionsführung das „System Erde“ genauer durchleuchtet. Minerale, Gesteine und Fossilien wurden bewundert und an interaktiven Stationen konnten verschiedene geologische Prozesse beobachtet und nachvollzogen werden. Mit einer „Vulkanpumpe“ wurde ein Vulkan zum Ausbruch gebracht und eine Zeitmaschine zeigte die Kontinentalverschiebung im Lauf der Erdgeschichte. Weiters wurden die größten, schönsten und wertvollsten Stücke der Mineraliensammlung des NHM besichtigt.

Mag. Silvia Grum