Un, deux, trois …….. trente, trente et un….. tout le monde est là – on part à Strasbourg.

Flott und beschwingt machten sich 31 Schüler und zwei Begleitlehrerinnen am 24. Juni  nach Strasbourg auf. Auch wenn sich die Europastadt am ersten Abend im Regen präsentierte, war klar, dass es hier viel zu entdecken geben würde. So  ging es  328 schweißtreibende Stufen hinauf, um von der Aussichtsplattform des Münsters den Blick in die Ferne zu genießen.  Ein Spaziergang im Gerberviertel und eine nächtliche Bootsfahrt auf der Ill ließen romantische Herzen höher schlagen.  Zahlreiche Geschäfte lockten zum Schauen und Schoppen.  Colmar wurde vom Mini-Train aus entdeckt.  Es folgten ein Besuch in einem kleinen Weinstädtchen, eine paar erholsame  Momente  in der Straßburger Orangerie und schon ging es wieder heimwärts.  Dommage……