Becherlupenwanderung im Nebel

1E, Freitag, 20. Oktober 2017

Die vielen schönen Herbsttage der letzten Wochen inspirierten die 1E zu einem naturwissenschaftlichen Ausflug in den nahegelegenen Kirchenwald. Ausgestattet mit Kompass, GPS-Geräten (Handys), Becherlupen und viel guter Laune ging es im dichten Nebel von der Schule aus in Richtung Koliskowarte. Die fast mystische Wanderung entlang herbstlich bunter Waldwege begleiteten immer wieder kurze Wissensstopps – Informatives aus Biologie und Geographie. Kaum 40 Minuten später erkannten die flottesten Wanderer bereits die 1935 errichtete und 2016 umgebaute Koliskowarte im Nebel. Schnell ein Gruppenbild und schon ging es auf die beeindruckende Aussichtswarte hinauf. Erwartungsgemäß blieb der versprochene Blick bis zu Schneeberg und Ötscher den tüchtigen Aufsteigern verwehrt, doch die frisch-feuchte Luft und die Freude über das Überwinden von 150 Stufen (teilweise trotz Höhenangst) entschädigten alle. Wieder festen Boden unter den Füßen galt es im Team ein „Waldquiz“ zu bestreiten. Essbares suchen, Käfer finden, Bäume erkennen oder Tierspuren wahrnehmen waren dabei biologische Herausforderungen, die sich mit geographischen Aufgaben wie sich orientieren, Himmelsrichtungen bestimmen, Karten lesen und Höhen berechnen wunderbar ergänzten. Eine kleine Verkostung von Waldfrüchten am Rückweg schloss unseren Herbstausflug ab. Für uns war es ein toller Schultag, der hoffentlich anregt, die Umgebung unserer Schule auch mal in der Freizeit näher zu erkunden.

 

Mag. Irene Rubin und Mag. Dr. Martin Heidegger