Kennenlerntage der 1B-Fit-Klasse in Lackenhof

Trotz Schlechtwetterprognosen begaben sich die 23 SchülerInnen der 1B-Fit-Klasse gemeinsam mit ihren Sportlehrerninnen für zweieinhalb Tage von 18. bis 20. September 2017 ins Ötscherland. Der erste Tag stand dort unter dem Motto „Überleben in der Wildnis“. Hier lernten die Kinder u.A. selbst Feuer zu machen, Steckerlbrot zu backen und alle ihre Sinne in der Natur einzusetzen. Den Abschluss bildete ein köstliches Abendessen bei dem auf heißen Steinen aus dem Lagerfeuer gegrillt wurde. Wie der Hinweg erfolgte auch der anschließende Rückweg zu Fuß durch den dichten Herbstwald.

Tag Zwei stand dann ganz im Zeichen der gruppendynamischen und sozialen Aktivitäten. In teils ruhigen, teils bewegten Spielen lernten die SchülerInnen sich besser kennen und begannen ein Gefühl für die Klasse als „Team“ zu entwickeln. Zusammenarbeit und Rücksichtnahme waren auch am Nachmittag beim Klettern in der Kletterhalle gefragt. Abends ließen sich einige mutige Abenteurer dann trotz Dauerregens nicht von einem Waldspaziergang in der Dämmerung abbringen. Dass die B-Fit Klasse ihrem Namen gerecht wurde sah man auch daran, dass nach einer kurzen Erholungsphase die hauseigene Sporthalle meist bis kurz vor dem Schlafengehen intensivst genützt wurde. 

Trotz kleiner Konzentrationsschwierigkeiten am letzten Tag wurden auch die abschließenden Gruppenaufgaben noch sehr gut gelöst. Nach einer überwältigend positiven Feedbackrunde verabschiedeten sich die SchülerInnen und ihre Lehrpersonen aus Lackenhof und werden diese aufregende Zeit in guter Erinnerung behalten. Aus pädagogischer Sicht waren diese Tage äußerst wertvoll für das Zusammenwachsen der Klasse und die Stärkung der entstehenden Klassengemeinschaft. Viele der positiven Eindrücke werden wir in den Schulalltag mitnehmen können.

Prof.Wagner, Prof. Holletschek