Von Strasbourg bis zum Planeten des kleinen Prinzen

Auch in diesem Jahr fuhren  die 4. Klassen des Gymnasiums in der letzten Schulwoche nach Strasbourg, um die Hauptstadt des Elsass kennen zu lernen und um ihre in den letzten beiden Jahren erworbenen Französischkenntnisse anzuwenden. Vor allem Letzteres war für viele sehr aufregend. Doch auch der anstrengende Aufstieg auf die Plattform des Straßburger Münsters mit anschließender hervorragender Aussicht auf die Stadt, die Fahrt mit dem Minitrain durch das Gerberviertel La Petite France oder die nächtliche Bootsfahrt auf der Ill begeisterten die Jugendlichen. Im Park der Orangerie sahen viele zum ersten Mal einen echten Storch und freuten sich, wie nahe diese schönen Vögel zum Fotografieren kamen. Auch die Gebäude der EU, wie zum Beispiel das Europaparlament, beeindruckten die Schüler und Schülerinnen. Am letzten Tag ging es dann noch nach Ungersheim, wo es seit dem Jahr 2014 einen Themenpark zur Figur des kleinen Prinzen von Saint-Exupéry gibt. Im Park wurden die schönsten Zitate aus dem Buch pädagogisch aufgearbeitet und verschiedenste Fahrgestelle wie ein Karussell und eine Hochschaubahn luden dazu ein, sich zu amüsieren. Am besten gefiel den meisten eine Show, bei der der Fuchs ein Mädchen aus der Hollabrunner Gruppe „zähmte“ und so zu seiner Freundin machte. Hier wurde ganz eindrücklich dargestellt, was Freundschaft wirklich bedeutet. Müde, aber voll mit neuen Eindrücken kehrten die Gymnasiasten am Mittwochmorgen nach Hollabrunn zurück.