Mais qu’est-ce que c’est bon, les crêpes…

Eigentlich feiern die Franzosen die Chandeleur am 2. Februar, doch wegen der Semesterferien verlegten wir das Fest kurzerhand auf den 27. Februar. Eigentlich feiern die Franzosen die Chandeleur am 2. Februar, doch wegen der Semesterferien verlegten wir das Fest kurzerhand auf den 27. Februar. Der Ursprung dieses Festes ist nicht ganz klar. Ob es sich um ein heidnisches Fruchtbarkeitsfest oder um das katholische Lichtmessfest handelt, war aber für die 4. Klassen des Gymnasiums unwichtig. Wichtiger war die Tradition des Crepeessens.  Die Mädchen und Buben rührten den Teig und buken die Crepes selbst. Dabei fiel auf, dass besonders die Buben das Schupfen in der Pfanne außergewöhnlich gut beherrschten. Mit Marmelade, Schokolade oder Früchten gefüllt schmeckten die fertigen Crepes dann einfach himmlisch...