In Vielfalt geeint

Studienreise der 8B des BG/BRG Hollabrunn zu den Institutionen der EU in Brüssel

„In Vielfalt geeint“ lautet das Motto der EU und davon konnte sich auch die 8 B überzeugen, denn auf den Straßen der europäischen Hauptstadt sieht man Menschen aller Nationen und hört viele verschiedene Sprachen. 24 offizielle Amtssprachen gibt es in der EU, hörte die 8 B dann bei einem Vortrag im Europaparlament. Im anschließenden Gespräch mit dem Abgeordneten Mag. Othmar Karas erfuhren die Jugendlichen, dass die derzeitige Flüchtlingssituation der EU ein großes Anliegen ist und mit Hochdruck nach einer Lösung gesucht wird. Zwei Tage später berichtete man in der österreichischen Vertretung bereits von einem Erfolg des Ministerrates und dass man in Europa stolz auf Österreich und Deutschland sei, die es geschafft hatten, alle an einen Tisch zu bringen, um in dieser wichtigen Frage weiterzukommen. Als dann am 24. September die Regierungsvertreter tagten, sahen die Schüler/innen die weiträumigen Absperrungen und das große Polizeiaufgebot, das bei so einer wichtigen politischen Zusammenkunft notwendig ist. Weitere Veranstaltungen in den 5 Tagen waren ein Vortrag von DI Bernhard Fabianek von der europäischen Kommission und MMag. Walburga Hemetsberger vom Verbund. Außerdem hatte die 8 B im Parlamentarium noch die Möglichkeit, in die Rolle von Politikern zu schlüpfen und in einem zweitstündigen Rollenspiel zu erfahren, wie Sitzungen im Parlament ablaufen. Das interessante Programm wurde durch Ausflüge in die flandrischen Städte Brügge, Oostende, Antwerpen und Gent abgerundet. Geografielehrer OStR Mag. Manfred Brückner ist jedenfalls stolz auf das Interesse und die aktive Beteiligung seiner Schüler/innen.