Ausflug der 2A zu den Bienen

Am 20. Mai 2014 besuchte die 2A Klasse mit ihrer Biologielehrerin, Frau Professor Kuzmits, den Imker, Herrn Kotzinger, in Raschala. Er erklärte seinen interessierten ZuhörerInnen, wie sich diese intelligenten Tiere miteinander verständigen, nämlich durch eine eigene Sprache, die Karl von Frisch entdeckte, mit der sie Informationen über Standort und Richtung von Blüten an ihre Artgenossinnen weitergeben.

Nach diesen Erklärungen gab es eine kurze Pause, in der die 2A mit Knabbereien und Getränken verköstigt wurde. Auch den leckeren Raps-, Lindenblüten- und Sonnenblumenhonig durften die SchülerInnen probieren.

Gestärkt führte der Imker die Klasse dann in das Allerheiligste, das Bienenhaus, wo der Honig in den Stöcken produziert , Wachs erzeugt und neue Staaten gegründet werden. Einige SchülerInnen durften sogar den Imkeranzug anprobieren.

Nach diesem Einblick in die Bienenwelt gingen die Kinder wieder ins Freie und hörten dem Imker ein weiteres Mal gespannt zu, als er über das richtige Verhalten bei einer möglichen Bienenattacke sprach. Trotzdem wurden vier Kinder von Bienen gestochen aber sofort vom erfahrenen Imker versorgt.

Alles in allem hat dieser Lehrausgang den SchülerInnen der 2A sehr gut gefallen.

Valerie Haimberger, 2A