Volleyball Schülerliga – Landesfinale

 

Am 28. März traten unsere frischgebackenen Regionalmeister beim Landesfinale in St. Pölten an. Gleich das 1. Spiel gegen die Gastgeber zeigte, dass einige spannende Matches auf uns zukommen werden. Nachdem die Mädchen den 1. Satz klar für sich entscheiden konnten, hatten sie ab den 2. Satz mit Aufstellungsproblemen zu kämpfen. Das Spiel ging dann doch noch 2:1 an das BRG St. Pölten. Das zweite Gruppenspiel gegen die NMS Kilb konnten sie klar gewinnen, wodurch der 2. Platz in der Gruppe fixiert wurde. 

In den Kreuzspielen mussten die Hollabrunner Mädchen gegen den Ersten der anderen Gruppe, BRG Purkersdorf, spielen. Sie starteten optimal in den ersten Satz und spielten sich einen enormen Vorsprung raus. 9 Satzbälle waren jedoch nicht genug und der 1. Satz ging doch noch an die Gegnerinnen. Der Schock war den Mädchen klar anzusehen und die Purkersdorferinnen ließen sich den Finaleinzug nicht mehr nehmen. 

Im kleinen Finale hatten die Mädchen die Chance zur Revanche. Das Spiel gegen St. Pölten verlief genau umgekehrt zum 1. Gruppenspiel. Der 1. Satz ging verloren, aber dann konnten sie hoch motiviert das Match drehen und gewannen schließlich die Bronzemedaille. 

Auch dem BRG Zwettl gelang die Revanche gegen Purkersdorf und sie holten sich schließlich mit einem 2:1 Sieg den Landesmeistertitel. Sie vertreten Niederösterreich bei den Bundesmeisterschaften in Mittersill. 

Mag. Petra Mayrhofer