Wir waren dabei – bei 72 h ohne Kompromiss!

Auf meine Frage, ob die 8C an der größten sozialen Aktion von Jugendlichen in Österreich (36 420 Jugendliche in 3129 Projekten) mitmachen wolle, gab es ein klares JA. Corona hat einiges in den letzten beiden Jahren nicht ermöglicht und so wollte die 8C zumindest hier noch72h gemeinsam etwas unternehmen – und dabei Gutes tun.

Getragen wird diese Aktion von der Katholischen Jugend, unterstützt von youngCaritas und dem Hitradio Ö3. Es gab die Möglichkeiten, sich ein vorgegebenes Projekt zu wählen, sich mit einem überraschen zu lassen oder selbst eines zu gestalten. Wir entschieden uns für „Do it“ und planten mit der Hollabrunner Lerntafel. Hr. Arnold Ehrenfeld stellte uns Ideen vor, wo angepackt werden könnte, und wir ergänzten diese: Lernen mit den Kindern, Schnitzeljagd im Motorikpark in Hollabrunn, die Location der Lerntafel verschönern und die nötigen Dekorationen basteln, 240m2 Teppichboden schamponieren bzw. reinigen (Das klingt einfacher als es ist!), putzen und letztendlich auch kochen.

Fr. Helga (=ehrenamtliche Mitarbeiterin in der Lerntafel) wird uns in Erinnerung bleiben. Sie hat uns nicht nur tolle Namensschilder vorbereitet, sich wie ein kleines Kind auf das gemeinsame Mittagessen gefreut, sondern vor dieser Jugend „den Hut gezogen“ und als Dankeschön jedem und jeder zur Erinnerung einen tollen selbstgebastelten Schlüsselanhänger geschenkt. Die ehrenamtlichen Lernhelfer*innen merkten, dass mit dieser Aktion wieder frischer Wind in die Lerntafel kam, die es in Hollabrunn bereits seit vier Jahren gibt.

Den Jugendlichen selbst gefiel am besten das Unterwegssein mit den Kindern und ihre Kulturen und individuellen Geschichten kennen zu lernen. 
Ich danke euch, liebe 8C, für euren Einsatz und weiß, dass ihr in diesen Tagen vielen Menschen viel Freude bereitet habt!

Hermine Tribelnig