Morgens im Wald

Am 20. Mai 2021 unternahm die 1A mit ihrer Biologieprofessorin Mag. Andrea Stich einen zweistündigen Ausflug in den Hollabrunner Wald, um dort mehr über die verschiedenen Heilkräuter zu erfahren.

Gleich in der zweiten Stunde brach die fröhliche Gruppe auf und erreichte schon bald das große Baumparadies in der Nähe der Schule. Die Klasse teilte sich in drei 5er Gruppen auf und wir begannen mit einer von Mag. Stich gestellten Aufgabe: Zusammen sollten wir in zehn Minuten versuchen, so viele Blätter wie möglich zu finden, um diese anschließend richtig zu bestimmen. Mit einem einfachen Punktesystem wurden die Sieger ermittelt – diese erhielten ein Plus im Biologieunterricht.

Nach Bestimmen der Laub- und Nadelbäume wanderte die 1A weiter im Wald. Schon bald trafen die Kinder auf eine große Holzkatze und stellten sich um das hölzerne Geschöpf in Position für ein Gruppenfoto.

Danach mussten die Schüler und Schülerinnen nur noch kurze Zeit ihre Beine anstrengen, denn eine ausgiebige Rast war auf einem kleinen, aber tollen Spielplatz mitten im Wald geplant. Die Mädchen und Buben konnten sich auf einer Schaukel, einer Wippe und anderen Geräten austoben und hatten einen Tisch und Holzbänke als Sitzmöglichkeiten zur Verfügung. Dort konnten sie auch ihre Jause essen und sich für den Rückweg stärken.

Wie schon die Aufgabe rund um die Blätter, machte auch der Aufenthalt am Spielplatz allen viel Spaß. An der Schule angekommen war die gute Laune der Kinder kaum zu übersehen und auch Mag. Andrea Stich war glücklich.

Olivia, Romy, Kathi & Anna (1A)