Ein Regenwurm als Wegweiser…

Waldforschertag der 1A

Bei herbstlich frischen Temperaturen startete die 1A am 02. Oktober in ihren Waldforschertag. Ausgerüstet mit Sammelboxen machten sich die Schüler*innen eifrig ans Werk und entdeckten so manche Waldschätze entlang des Weges. (Wobei der Regenwurm als Startbuchstabe tatsächlich in dieser Position am Boden lag…) 

Wie riecht totes Holz? Wie fühlt sich ein Haselnussblatt an? Tanne oder Fichte – woran erkennt man das? Was ist eine Flechte und wie malt man eine Baumrinde? All diese Forscherfragen galt es unter fachkundlicher Anleitung der Biologielehrerin zu beantworten. Zum Abschluss gab es noch einen Zielwurfwettbewerb zum Austoben, bei dem die gesamte „Munition“, die vorher im Wald gefunden worden war, verwendet wurde 

Die gesammelten Werke des Waldforschertages werden in einer Ausstellung im Klassenzimmer einen Ehrenplatz erhalten. 

 

Mag. Claudia Fröschl

Mag. Andrea Stich