Wintersportwoche Altenmarkt

der Klassen 2A und 2C von 4.3. bis 10.3.2012

So., 5. März: 'Raus aus der Schule und 'rein in den Bus ...  

Die Busfahrt verging  für uns alle sehr schnell und um 15h30 kamen wir in Altenmarkt bei unserem Qaurtier an. Während einige Schüler ihr Leihmaterial abholten, konnten sich die anderen schon im Turnsaal beim Völkerballspielen austoben. Nach dem Abendessen gab es die ersten wichtigen Informationen und mit einem Abendspaziergang ging unser erster Tag zu Ende.

Mo., 6 März: ... und rauf auf die Piste!

Aufgrund der sehr guten Schneelage boten die  Pisten überraschend gute  Bedingungen für unseren ersten Kurstag in Altenmarkt /Hochbifang. Und so hatten auch die Anfänger viel Spaß bei ihren ersten Versuchen am Brett und am Schi. Nach dem Mittagessen "schaute Frau Holle vorbei" und es gab Neuschnee.

Di., 7. März ... auf nach Olympia

Die Teilnehmenr kamen aus allen Ländern der Welt. Da nur Männer zugelassen wurden, mussten sich die Mädchen hinter Bärten verstecken. Nach dem olympischen Eid ging es zu den Wettkämpfen, wo Sport und Geist gefragt waren. Das Kreative konnten unsere Schüler beim T-shirtdruck zeigen.

Mi. 8. März: ... hinaus in die Sonne

Was kann es auf einer Wintersportwoche Schöneres geben als traumhaftes frühlingshaftes Wetter, perfekte Schneebedingungen und gutgelaunte Kinder. Der Schitag am Zauchensee war wunderbar.

Do., 9. März: ... hinein ins Wasser

Nach einem netten halben Schitag mit besserem Wetter als erwartet fuhren wir in die Therme Amadé. Dort hatten wir viel Spaß beim Rutschen, Tauchen, Schwimmen, Springen und Plantschen. Außerdem konnte am Abend das Ende der olympischen Spiele verkündet werden. Das "Orakel von Altenmarkt" musste wegen eines Unentschiedens befragt werden...

Freitag, 8. März: ... und schließlich unsere letzten Schwünge im Schnee

Der letzte Tag am Berg war bei herrlichem Wetter und gutem Schnee ein schöner Ausklang unserer Wintersportwoche. Und abends stand noch die schon ersehnte Disco am Programm, wo beim Tanzen unsere Muskel ordentlich ausgelockert wurden. Somit geht es dann wieder mit viel Elan ..... zurück in die Schule.