Europa-Klasse

Schwerpunktsetzung

  • Aktive Auseinandersetzung mit Ländern und Kulturen rund um den Globus, ausgehend von der englischen, französischen und spanischen Sprache
  • Latein als Grundlage für die romanischen Sprachen und die gesamte europäische Kultur
  • Förderung der Teamfähigkeit und Sozialkompetenz durch zahlreiche interne Klassenprojekte
  • Spielerische Erweiterung des sprachlichen Horizonts durch Rhetorik als zusätzlichen Unterrichtsgegenstand in der 6. Klasse
  • Verbindung von Wirtschaft und Schule durch die Gründung einer eigenen Juniorfirma in der 7. Klasse
  • Praktische Anwendung der erlernten Sprachen im Zuge von mehreren Sprachreisen

Spanisch

Zusätzlich zu Englisch und Französisch wird im Europagymnasium auch Spanisch als dritte lebende Fremdsprache unterrichtet, was  Möglichkeiten zu internationaler Kommunikation bietet.

Rhetorik

In der 6. Klasse wird den Schülern im Rahmen eines eigenen Unterrichtsfaches namens „Freie Rede“ auf altersgerechte Weise Sprachkompetenz und Eloquenz vermittelt. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, am Jugendredewettbewerb teilzunehmen, bei dem SchülerInnen des Europagymnasiums immer wieder bemerkenswerte Erfolge verzeichnen.

Sprachreisen

Durch Sprachreisen nach Spanien (6. Klasse), Frankreich oder England (7. Klasse), sowie in die Europahauptstadt Brüssel (8. Klasse) sammeln die Schüler praktische Erfahrungen in der Anwendung der lebenden Fremdsprachen und gewinnen interessante Einblicke in das tägliche Leben der besuchten Länder.

Europaprojekt

In der 5. Klasse wählen die Schüler ein europäisches Land aus und gestalten während einer Intensivarbeitswoche in Kleingruppen Beiträge dazu. Diese werden den Eltern und Lehrern im Rahmen eines Präsentationsabends vorgestellt und ermöglichen so einen besseren Einblick in die europäische Kultur.

Junior-Firma

„JUNIOR-Schüler gründen Unternehmen“ ist ein Projekt der Volkswirtschaftlichen Gesellschaft, das  Schülern ermöglicht Erfahrungen als Unternehmer zu sammeln und Bezug zur Wirtschaft nicht nur aus dem Lehrbuch zu bekommen. Es ist jedoch wesentlich mehr als das, es bedeutet Verantwortung zu übernehmen, sich auf Diskussionen einzulassen und zu lernen, in einem Team zu arbeiten.
Auf alle Fälle heißt es aber auch eine Menge Spaß zu haben!

Stundentafel

Pflichtgegenstände

5.Kl.

6.Kl.

7.Kl.

8.Kl.

Religion

2

2

2

2

Deutsch

3

3

3

3

Englisch

3

3

3

3

Französisch

3

3

3

3

Latein

4

3

3

3

Geschichte und Sozialkunde

2

2

1

2

Geographie und Wirtschaftsk.

2

2

2

2

Mathematik

3

3

4

3

Biologie und Umweltkunde

2

2

-

2

Chemie

-

-

2

2

Physik

-

2

2

2

Psychologie und Philosophie

-

-

2

2

Informatik

2

 

-

-

Musik

1

2

2

2

Bildnerische Erziehung

1

2

Bewegung und Sport

3

2

2

2

Spanisch

(3)

(2)

(3)

(3)

Wahlpflichtgegenstand

 

2 x 2